Enthält Werbelinks.Weitere Informationen am Ende des Beitrags.

Das Jahr neigt sich dem Ende… hurra, die Weihnachtsmärkte eröffneten ihre Stände.

Ist das nicht ein literarisches Meisterwerk? Vielleicht sollte ich die Fotografie lieber sausen lassen und auf Dichter umschulen… Oooooder… 😉

Na ja, ich hatte es schon vermutet, aber inzwischen konnte ich mich auch live davon überzeugen, dass sich sowohl Weihnachtsmärkte als auch die zur Jahreszeit passenden Stadtbeleuchtungen wunderbar für den ein oder anderen Street-Fotowalk anbieten. Uuuuund ich konnte auch endlich mal meine neue 85mm Festbrennweite mit an die frische Glühwein-Luft nehmen und ihr “die große weite Welt” komprimiert auf die Rothenburger Innenstadt zeigen.

In diesem Beitrag zeige ich Dir die Ergebnisse meines Streifzuges bzw. das was meine Kamera, das Objektiv und ich dort gesehen haben.

Die Fotos in diesem Beitrag habe ich mit dieser Ausrüstung aufgenommen
Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8, Vollformat, geeignet für A7, ZV-E10, A6000- und Nex-Serien, E-Mount) schwarz
Sony SEL-85F18 85mm f1.8 Objektiv

e-Mount Vollformat Objektiv | Brennweite: 85mm | f/1.8 | Filter: 67mm | Gewicht: 371g | Maße: 78 x 82 mm

Sony Alpha 7C Spiegellose E-Mount Vollformat-Digitalkamera ILCE-7C (24,2 MP, 7,5cm (3 Zoll) Touch-Display, Echtzeit-AF) Nur Body - Silber/Schwarz
Sony Alpha 7C Spiegellose E-Mount Vollformat Kamera

24,2 Megapixel | Bildstabilisator | Echtzeit-Tracking (AF) mit Augenerkennung | 4K Video | Touch Display

Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weihnachtlicher Fotowalk durch Rothenburg ob der Tauber

Auf dem Weg in die mittelalterliche Innenstadt durfte ich mich zunächst einmal durch ein kleines Labyrinth aus Baustellen-Absperrungen schlängeln.

Dabei stach mir gleich das erste Motiv des Tages ins Auge. Bis auf die Schaufel und das Jäckchen war an dieser Stelle weit und breit kein Anzeichen menschlicher Anwesenheit zu vernehmen, daher gehe ich mal davon aus, dass dies das inoffizielle Zeichen für Pause bzw. Feierabend darstellen sollte.

Etwas weiter die Straße runter, bei der nächsten Baustelle, hatte ich dann die Gelegenheit mal ein wenig mit dem Bokeh meiner neuen 85mm Festbrennweite  zu experimentieren.

Das Foto habe ich mit Blende f/2.8 aufgenommen. Aus meiner Sicht kann sich das Bokeh durchaus sehen lassen, auch wenn es zum rechten Rand hin weniger rund als in der Bildmitte wirkt. Was denkst Du? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Bevor ich mich ins Getümmel stürzte, schaute ich erst mal noch im Burggarten vorbei. Von dort aus hat man nämlich einen tollen Blick auf das schöne Taubertal. Und als ob mich der Zufall für diese weise Entscheidung belohnen wollte, zog zu diesem Zeitpunkt ein richtig dichtes Nebelfeld durch das Tal.

Erst ärgerte ich mich noch ein wenig darüber, dass ich “nur” das85mm Objektiv  dabei hatte, aber dann kam mir die Idee es mal mit einem Panorama zu versuchen. Das Ergebnis siehst Du oben. Ich glaube es besteht aus insgesamt 20 Einzelbildern und allein die JPG Datei ist über 100 MB groß, aber das Experiment hat sich aus meiner Sicht gelohnt.

Bestimmt hast Du Dich gefragt, wie der 85mm Bildausschnitt ohne Panorama-Funktion aussieht, richtig?

Oben siehst Du es trotzdem 😉

Mir gefallen beide Aufnahmen sehr gut. Jede auf ihre eigene Art und Weise. Hast Du einen Favoriten?

So, nach dem kleinen Ausflug in die Landschaftsfotografie machte ich mich dann langsam auf den Weg in die Stadt.

Langsam, weil ich unterwegs immer wieder stehen blieb um Fotos zu machen, weil es so viele schöne Lichtspiele und Situationen gab, die ich Dir und meinem Kamera-Sensor nicht vorenthalten wollte.

Von den obigen vier Fotos habe ich übrigens eins mit ISO 16.000 und eins mit ISO 25.600 aufgenommen. Kannst Du erkennen welche es sind?

Dann war ich plötzlich auch schon mittendrin und lies mich sozusagen von der Menge tragen… bzw. schieben…

Auch die einzelnen Stände bzw. Buden waren schön beleuchtet, was immer wieder für tolle Licht- und Farbenspiele sorgte.

Nachdem ich etwa 300 mal auf den Auslöser meiner Kamera gedrückt hatte, begab ich mich so langsam aber sicher auf den Heimweg. Und auch auf diesem bekam ich noch ein paar interessante Motive vor die Linse 🙂

Auf dem letzten Foto kannst Du im Hintergrund schon die Absperrung der Baustelle erkennen, bei der ich in diesen Beitrag eingestiegen bin.

An dieser Stelle ließ ich es dann auch gut sein und packte die Kamera wieder in ihre Tasche, wo sie sich wieder etwas aufwärmen konnte.

Ach ja, ich bin übrigens sehr begeistert von Sonys 85mm Festbrennweite . Das Objektiv ist für meinen Geschmack ordentlich scharf, bietet mit seiner max. Blendenöffnung von f/1.8 eine gute Lichtausbeute und zaubert ein schönes Bokeh in die Fotos. In Bälde wird es noch einen ausführlichen Testbericht geben, aber vielleicht interessiert Dich an dieser Stelle ja schon ein kleines Zwischenfazit 😉

Das war also mein weihnachtlicher Fotowalk durch das bunte Rothenburg ob der Tauber. Haben Dir meine Fotos gefallen? Ich freue mich sehr auf Deine Meinung, Kritik oder Fragen in den Kommentaren.

Die Fotos in diesem Beitrag habe ich mit dieser Ausrüstung aufgenommen
Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8, Vollformat, geeignet für A7, ZV-E10, A6000- und Nex-Serien, E-Mount) schwarz
Sony SEL-85F18 85mm f1.8 Objektiv

e-Mount Vollformat Objektiv | Brennweite: 85mm | f/1.8 | Filter: 67mm | Gewicht: 371g | Maße: 78 x 82 mm

Sony Alpha 7C Spiegellose E-Mount Vollformat-Digitalkamera ILCE-7C (24,2 MP, 7,5cm (3 Zoll) Touch-Display, Echtzeit-AF) Nur Body - Silber/Schwarz
Sony Alpha 7C Spiegellose E-Mount Vollformat Kamera

24,2 Megapixel | Bildstabilisator | Echtzeit-Tracking (AF) mit Augenerkennung | 4K Video | Touch Display

Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinweis zum Einsatz von Werbelinks:

Die mit dem Amazon Logo oder Sternchen gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Wenn Du darüber etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision für diesen Einkauf. Die Produkte werden dadurch natürlich nicht teurer für Dich.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Weitere Informationen zum Thema Partnerprogramme findest Du in der Datenschutzerklärung.

Wie wäre es mit einem Kommentar?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert